Der Tag danach: Was gegen Fürth passierte, ist nur ein Symptom dieser Saison

Am Tag danach fällt es mir immer noch schwer, zu fassen, was da eigentlich passiert ist. Ich glaube, es braucht da verschiedene Blickwinkel.

Zusammenhangslos betrachtet ist das passiert, was im Fußball eben mal passiert: Die schlechtere Mannschaft landet in der Nachspielzeit einen Glückstreffer, weil die dominierende Mannschaft in der Konzentration nachlässt. Nicht schön, aber auch nicht außergewöhnlich.

Im Zusammenhang betrachtet ist das gestrige Spiel aber so symptomatisch wie tragisch für unsere Arminia. Hier die aus meiner Sicht wesentlichen Faktoren, die zum gestrigen Ergebnis geführt haben:

  • Nur drei oder vier Spieler geben in den letzten Spielen wirklich alles (aus kämpferischer sicht), dazu gehören für mich Fabian Klos und Andreas Voglsammer sowie Christoph Hemlein.
  • Der Rest ist selbst auf die Strecke von einem guten Dutzend Spielen viel zu unkonstant – und ich rede hier noch immer nur von der Einstellung. Vom Spielerischen ganz zu schweigen.
  • Basisdemokratie im Fußball ist selten etwas Gutes: Eine lautstarke Gruppe unter den Fans hat so lange Davari gefordert, bis es nicht mehr ignoriert werden konnte. Effektiv hat uns der Torhüter-Wechsel mindestens 5 Punkte gekostet.

Aber wie ich schon schrieb: Das gestrige Spiel war nur ein Symptom dieser beschissenen Saison. Der Klassenerhalt wurde gestern nicht verspielt (wenngleich gestern natürlich die vielleicht letzte Chance auf den direkten Klassenerhalt verzockt wurde).

Was immer am Ende dieser Saison passiert (mit viel Glück schaffen wir es noch in die Relegation, und wenn es da dann gegen Holstein Kiel, Magdeburg, Regensburg oder Osnabrück geht, bin ich nicht zwingend zuversichtlicher), es wird eine Verkettung äußerst unglücklicher, vor allem unvermögender Umstände sein.

Und bei aller berechtigter und folgender Kritik an Samir Arabi – am Anfang dieser Kette steht das zweifelhafte Gebaren Norbert Meiers, dessen mangelhafte Kommunikation überhaupt dazu führte, dass wir einen neuen Trainer brauchten. Hier gilt es, Arabi in Schutz zu nehmen. Dass es hier Handlungsbedarf gab, wird ihn wie alle in und außerhalb des Vereins auf dem falschen Fuß erwischt haben.

Aber:

  • Es war Arabis Verantwortung einen neuen Trainer zu suchen.
  • Ein Geschäftsführer Sport hat dafür zu sorgen, dass der Trainer zu den Spielen passt.
  • Anders ausgedrückt: Ist ein Trainer für ein bestimmtes Spielsystem bekannt, gilt es abzustecken, ob der vorhandene Kader in der Lage ist, dieses System umzusetzen.
  • Zwei Jahre Norbert Meier deuten darauf hin, dass dieser Kader nicht dazu imstande ist, dass Meier alles aus dem Team herausgeholt hat, was möglich ist.
  • Trotzdem entschied sich Arabi für einen Trainer, der einen anspruchsvollen Fußball spielen lassen wollte.
  • Natürlich muss sich Rehm den Vorwurf gefallen lassen, dass er mit Gewalt seine Vorstellungen durchzusetzen versuchte, anstatt sich flexibel an die Gegebenheiten anzupassen (von fragwürdigen Entscheidungen wie der Degradierung Florian Dicks ganz zu schweigen).
  • Dennoch: Unterm Strich war die Trainerwahl Arabis Entscheidung – was danach passierte also seine Verantwortung.
  • Der zweite Fehlgriff geschah mit Kramny. Womit wir bei insgesamt 8 Monaten einer Saison sind, die der Geschäftsführer Sport missgestaltet hat.
  • Geht der Rettungsversuch nun schief, ist das nicht Saibenes Schuld, der erkennbar der Mannschaft neues Leben eingehaucht hat. Nein, gestern war tragisch, aber auch nur ein Symptom dieser Saison.

Unterm Strich geht diese Saison und der voraussichtliche Abstieg auf das Konto von Samir Arabi. Ja, er hat seine Verdienste rund um Arminia. Aber diese Saison geht auf seine Kappe.

Sollte also die Relegation verpasst oder an der Relegation gescheitert werden, dann gibt es daraus nur eine logische Konsequenz:

Samir Arabi muss von seinem Posten zurücktreten.

Was ist eure Meinung? Schreibt es in die Kommentare und folgt mir auf Twitter (@almcoreblog) und Facebook (@almcoreblog).

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s